Trial Team Garmisch-Partenkirchen Informationen rund um den Trial-Sport
Trial TeamGarmisch-PartenkirchenInformationen rund um den Trial-Sport

Trainingslager Heideck Ostern 2022

Alpenpokal Peissenberg 2022

1. Lauf des Alpenpokals sowie der Südbayerischen Meisterschaft ADAC.
Erfolgreicher Saisonstart für das Trial-Team des AC Garmisch-Partenkirchen am Samstag den 09.04.20222 in Peissenberg. Das Wetter zeigte sich mit typischsen Aprilallüren: Sonne, Graupel, Schneefall und viel kalter Wind. Am Vormittag als die Klassen 8 (Senioren), 7 (Bambini), 6 (Anfänger) und 5 (Einsteiger) an den Start gingen, war die Strecke sehr aufgeweicht und matschig. Gerade in den steilen Auffahrten taten sich die Senioren noch schwer, mussten viel Kraft und Können einsetzen. Nichts desto trotz konnte sich Stephan Endress mit 42 Fehlerpunkten den 3. Platz erkämpfen und holte sich den ersten Pokal in dieser Saison.
Bei den Bambini´s ist Antonia Ostler (7) und Ihre Schwester Franziska Ostler (5) an den Start gegangen. Während Franziska mit 56 Strafpunkten den 5. Platz erreicht hatte, ist Antonia mit nur 13 Strafpunkten an die Spitze und hat sich den 1. Platz eingefahren. Die beiden Mädels haben ein souveränes Rennen abgeliefert und waren voller Ehrgeiz dabei.
In der Klasse 6 hat sich Felix Müller (8) gegen dreizehn Konkurrenten beweisen müssen und hat sich den 2. Platz auf dem Stockerl geholt. Er ist in diesem Jahr aufgestiegen und ist gleich wieder vorne mit dabei. Auch Anton Grasegger (8) war am Start und erreichte Platz 10.
Die Klasse 4 (Fortgeschrittene) startete am Nachmittag. Tobias Janitschke (12) hat sich auch den 3. Platz eingefahren. Es war ein enges Rennen und er konnte sich bei 24 Sektionen gegen 18 Mitstreiter durchsetzen. Ein guter Einstieg beim Aufstieg in die neue Klasse.
Zum Ende konnte der AC Garmisch-Partenkirchen mit 4 Stockerlplätzen punkten. Das nächste Rennen ist am 21./22.05.2022 beim MSC Kreuzthal.

Rückblick auf die Wettbewerbssaison 2021

Auch die Trial-Sparte hat natürlich was zu erzählen. Im letzten Jahr war zwar das Thema Corona noch großgeschrieben, doch in den Sommermonaten war zumindest einigermaßen Wettkampfmodus angesagt. Unsere 13 Trialer haben es sich nicht nehmen lassen und sind fleißig an den Start gegangen.

Alpenpokal:

In der blauen Spur, der Klasse 3, ist Felix Maier und Christoph Dreher an den Start gegangen. Felix hat insgesamt acht Rennen gefahren, Christoph immerhin vier. In der Gesamtwertung sind die beiden Trialer auf Platz 7 und 18 gelandet. Nun, mit nur vier Rennen war auch nicht zu erwarten, höher in der Tabelle einzusteigen – aber in so jungen Jahren, sind auch noch andere Dinge wichtig. Schließlich blickt Christoph ja auf jahrelange Rennerfahrung zurück. Da kann man es schon mal ruhiger angehen lassen und in die blaue Spur erstmal reinschnuppern zu Wettkampfbedingungen.

In der grünen Spur, der Klasse 4 ist Fackler Lukas bei fünf Rennen gestartet. Von insgesamt 44 Startern hat er Platz 17 erreicht.

In der Klasse 5, der schwarzen Spur hat es Tobias Janitschke richtig krachen lassen. Insgesamt hat er an 10 von 12 Rennen teilgenommen. In der Gesamtwertung im Trial Alpenpokal ist er auf den 2. Platz gelandet.

Unser Nachwuchs hat auch die erste Wettkampfluft geschnuppert. Sehr erfolgreich in der roten Spur, der Klasse 6, war unser Zahler Franzi. Hat an 8 Rennen teilgenommen und ist auf den Platz 5 gefahren. Auch die erste Saison für Wegner Andreas, er hat seine ersten beiden Rennen bewerkstelligt. Auch Lorenz Frombeck und Rieger Benedikt haben sich beim Rennen in Peißenberg versucht, ebenso wie Ostler Hannes – der startete in Peißenberg und Sulzberg.

Und natürlich dürfen wir unsere Bambinis im letzten Jahr nicht vergessen. Felix Müller hat sich den Gesamtsieg in der Spur 7 eingefahren, an 10 Rennen von insgesamt 12 hat er teilgenommen. Er hat sein erstes Wettkampfjahr genossen und ist in diesem Jahr bereits aufgestiegen in die Klasse 6. Gefolgt von Knon Ignaz mit 6 Rennen auf Platz 4 und Ostler Antonia mit 3 Rennen auf Platz 7. Unsere Jungen haben Blut geleckt – sind auch in diesem Jahr wieder am Start.

Bei den Senioren in der Klasse 8 war die Teilnahme diesmal etwas dünn besiedelt. In den vergangenen war es immer die Dreier-Kette, mit Wendler Jochen und Reindl Theo – im letzten Jahr war lediglich nur Endress Stephan vertreten. Er hat an 7 Rennen teilgenommen und hat es auf den 7. Platz der Gesamtwertung geschafft.

Südbayerischen Meisterschaft

Auch hier kann der AC Garmisch-Partenkirchen auf gute Endplatzierungen blicken:

Felix Müller Platz 2

Janitschke Tobias Platz 2

Zahler Franzi Platz 2

Ostler Antonia Platz 3

Wegner Andreas Platz 10

dmsj Deutsche Jugend Trial

Meisterschaft 2021

Tobias Janitschke (im letzten Jahr noch 11) ist für das Trial-Team Garmisch-Partenkirchen bei der Deutschen Jugend Trial Meisterschaft an den Start gegangen. Die Austragungsorte waren beim MSC Großheubach und beim MSC Osnabrück.

Insgesamt 2.330 km sind sie gefahren, um zu den Veranstaltungen zu kommen. Diesmal hat der Verein Christoph Dreher (18) als Minder mitgeschickt, um Tobias beim Wettkampf zu unterstützen. Allein die Fahrt mit Christoph im Auto – hat Tobi sichtlich genossen und konnte seinen Wortschatz ausbauen. Bereits beim wöchentlichen Training sind die beiden gut zusammengewachsen. Christoph selbst hat vor ein paar Jahren den Wettkampf erfolgreich bestritten und war somit schon ein alter Hase mit seinen 18 Jahren. Die Rennerfahrung der beiden hat sich natürlich positiv ausgewirkt, sie hatten ein super Zusammenspiel und haben das souverän gemeistert.

Eigentlich sind sie nicht mit großen Erwartungen gestartet, doch in Großheubach hat Tobias bereits gut vorgelegt. An beiden Tagen kam er aufs Stockerl, am Samstag den 3. Platz und am Sonntag sogar auf den 1. Platz. Dann war natürlich der Ehrgeiz geweckt worden, Tobias wollte sich den Titel „Deutscher Schüler Meister“ holen.

In Osnabrück konnte er beim Rennen am Samstag in der Tageswertung sogar den 1. Platz einholen. Am Sonntag ging es dann darum, den 1. Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen. Was ihm leider nicht gelungen ist, die 5er Spur wurde ihm mit einer Auffahrt zum Verhängnis. In der Meisterschaft konnte er sich dann den 2. Platz sichern.

Tobias ist megastolz sich nunmehr „Vize-Meister“ schimpfen zu dürfen. Die beiden Jungs haben das spitzenmäßig und sehr souverän gemeistert.

Aber nicht nur in der Meisterschaft hat sich Tobias den 2. Platz geholt, auch im Bundesendlauf und in der Mannschaftswertung – immer wieder durfte er aufs silberne Treppchen klettern.

Tobias und Christoph waren ein sehr gutes und auch erfolgreiches Team. Freunde, Familie und Vereinskollegen haben online mitgefiebert. Bei so manchen war das Handy mit der Übertragung vom Live-Ticker sogar „auf´m Häusl“ dabei.

In diesem Jahr startet Tobi erneut bei der JDM. Und mir ist schon zu Ohren gekommen, das er hofft, das Christoph wieder seinen Minder macht – weil Papa nicht die Nerven dafür hat.

Tobi hat im letzten Jahr in allem den 2. Platz geholt

Start in die Saison 2022

Unser Trialgelände ist ab 23.März 2022 wieder geöffnet!

In Abstimmung mit der Jagd- und Naturschutzbehörde konnte ein vorgezogener Saisonstart ab Mittwoch den 23.03.2022 ermöglicht werden.

Der Trialpark ist somit ab sofort wieder befahrbar!

Unser "Hausmeister Harti" hat alles perfekt vorbereitet!!!

Sportlerehrung 2021 des ADAC Südbayern

Die neue Motorsportsaison 2022 steht schon in den Startlöchern.

Dennoch hat der ADAC die Gelegenheit genutzt, um auf die Erfolge im vergangenen Jahr zurückzublicken und im Rahmen der Sportlerehrung 2021 des ADAC Südbayerns die jungen Talente auszuzeichnen.

Pandemiebedingt konnte die Ehrung im Vorfeld leider nicht umgesetzt werden.

Diese traditionsreiche Veranstaltung wurde in den erst kürzlich eingeweihten Hallen der Motorworld München ausgerichtet.

Im faszinierenden Eventraum „Kohlebunker“ wurde gemeinsam mit den Jugendsportlern Triumphe und Highlights der Saison 2021 gefeiert.
Auch der AC Garmisch-Partenkirchen konnten gleich zwei Bewerber gebührend feiern.

In den Kategorien Trial und Kart waren Tobias Janitschke (12) und Basti Zolk (15) sehr erfolgreich unterwegs im letzten Jahr.
Tobias Janitschke ist beim Trial in der Klasse 5 für den AC Garmisch-Partenkirchen im Alpenpokal, der Südbayerischen und Bayerischen Meisterschaft ADAC, sowie in der Deutschen Jugend Meisterschaft ADAC gestartet.

In den Meisterschaften konnte er in der Gesamtwertung jeweils den zweiten Platz einfahren und bei der Deutschen Jugend Meisterschaft sowie im Bundesendlauf auch den silbernen Stockerlplatz belegen.
Am Samstag geht es schon wieder bei den Trialfahrern los.

Die erste Austragungsveranstaltung findet beim MC Peißenberg e.V. statt.

Hier ist die Fraktion aus Garmisch stark vertreten.

Gleich 9 Teilnehmer gehen an den Start und leiten das neue Wettkampfjahr ein.

Der Verein erfreut sich über einen stetig wachsenden Zulauf an Mitgliedern, gerade unter den Kindern und der Jugend.

Mitglied werden

Mitgliedsanträge findet ihr im Downloadbereich 

< Mitgliedsantrag >

 

Kontakt

Kontakt  unter +49 172 7091067

oder trial@ac-gapa.de

Öffnungszeiten

Das Trial-Gelände des AC GAP ist vom 15. April bis 31. Oktober ausschließlich für Mitglieder des AC Garmisch-Partenkirchen zu folgenden Zeiten geöffnet :

Montag - Samstag :

9.00 Uhr - 20.00 Uhr

Sonn- und Feiertage :

9.00 Uhr - 12.00 Uhr

15.00 Uhr - 18.00 Uhr Ansprechpartner Gelände:

Flori Dreher +491702324383

Jochen Wendler +491727091067

Trainingszeiten

Dienstag 17 - 20 Uhr

Donnerstag 17 - 20 Uhr

Samstag 15 - 20 Uhr
Das Training am Wochenende findet nur statt, wenn kein Wettbewerb angesetzt ist.

Ansprechpartner Training:

Flori Dreher +491702324383

Gastfahrer

Gastfahrer dürfen nur nach Voranmeldung das Gelände

in Anwesenheit eines

Team-Mitglieds nutzen.

Voranmeldungen unter +491727091067

oder trial@ac-gapa.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Trial-Team Garmisch-Partenkirchen